Selbstschutz 

There are no products in this category

Unterkategorien

  • Abwehrspray

    Pfefferspray ist das empfehlenswerteste Abwehrmittel aus Sicht der meisten Sicherheitsexperten. Es ist leicht einzusetzen und gibt dem unbedarften Bürger die Möglichkeit sich aus einer eventuellen Gefahrensituation unbeschadet zu entfernen. Es ist auch vom Laien unter Stress leicht anzuwenden.

    Nehmen Sie Pfefferspray immer mit, wenn Sie abends unterwegs sind,  U-Bahn fahren, an Bushaltestellen warten müssen, joggen  oder  mit dem Hund Gassi gehen.Es  ist klein, handlich und vermittelt Ihnen ein Gefühl der Sicherheit. Im Notfall sind Sie nicht schutzlos, im Gegenteil, Sie können anderen Personen sogar beistehen. 

    Für die Heimverteidigung empfiehlt sich die große 400ml Variante, die in keinem Raum fehlen sollte.

    Wie wende ich das Pfefferspray an ?

    1. ich nehme das Pfefferspray in die Hand.
    2. ich drehe die Sprühdüse in Richtung des angreifenden Tieres.
    3. Ich halte es dem angreifenden Tier so nah wie möglich Richtung Kopfbereich
    4. ich drücke mit dem Zeigefinger den Sicherheitsknopf oben an der Pfefferspray Dose fest nach unten.
    5. ich sprühe dem angreifenden Tier das Pfefferspray in Augen, Nase oder Maul (schnauze)
    6. ich entferne mich aus dem Gefahrenbereich.

    Wie wirkt das Pfefferspray ?

    Der Wirkstoff von Pfefferspray wird aus schärfsten Pfefferschoten gewonnen und enthält den natürlichen Pfefferextrakt Oleoresin Capsicum (OC). Er führt zur blitzschnellen Reizung aller Atmungsorgane sowie zu einem sehr stark brennenden Schmerz und krampfartigen Schluss der Augenlider. Daneben kommt es zu einem heftigen Tränenfluss. Weiterhin kommt es zu einem Husten- und Würgereiz. Ein erneuter Angriff wird somit unmöglich.

    Ein Hauptbestandteil des OC ist Capsaicin. Reines Capsaicin wirkt ca. 3000 mal stärker als herkömmliches Pfeffergewürz.

    Durch den Einsatz von Pfefferspray werden keine Spätschäden verursacht. Gesundheitliche Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Der Wirkstoff OC in unserem Pfefferspray entspricht der Lebensmittelqualität und wird daraufhin streng geprüft. Der OC- Wirkstoff ist natürlich, ungiftig, umweltfreundlich und hinterläßt keine Rückstände, da er zu 100 % aus der schärfsten Pfefferschote gewonnen wird. 

    Hinweise zu unseren Pfeffersprays: 

    Pfefferspray darf in Deutschland nur zur Abwehr von Tieren verkauft werden. Pfefferspray wird jedoch von den deutschen Behörden (z.B. Polizei, Justiz , Zoll) zur Personenabwehr eingesetzt. Das zeigt eindeutig die zuverlässige Schutzwirkung von Pfefferspray. 

    Insbesondere wirkt Pfefferspray vor allen Dingen auch bei Personen, die unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss stehen. Bei Angriffen und Überfällen (Notwehr) darf man sich natürlich mit allem, was einem zur Verfügung steht, verteidigen.

     

    Diese Pfeffersprays ist in Deutschland frei verkäuflich, ohne Altersbeschränkung. 

    Beachten Sie unbedingt die Warnhinweise nach Verordnung (EG) Nr. 1272/2008 (GHS/CLP-Verordnung)

  • Guardian Angel

    Mit dem Guardian Angel können Sie sich auf Distanz vor Angriffen schützen.

    Das Gerät enthält zwei Pfeffersprayladungen mit je 6 ml Inhalt, die nacheinander abgefeuert werden können. Wenn die beiden Pfeffersprayladungen abgefeuert wurden, kann das Gerät entsorgt werden. Das revolutionäre Antriebssystem (ohne permanenten Druck) sorgt dafür, dass die Pfeffersprayladung mit einer sehr hohen Geschwindigkeit (ca. 180 km/h) abgeschossen wird.

    Dank dieses Antriebssystems verliert dieses Pfefferspray keinen Druck wie es bei handelsüblichen Dosen vorkommen kann und ist so stets einsatzbereit. Der Flüssigkeitsstrahl und die hohe Geschwindigkeit verhindern, dass die Ladung durch Wind abgelenkt wird.

  • JPX Jet Protector

    Diese frei verkäufliche Pfefferspraypistole bietet Ihnen höchsten Schutz. Die Handhabung ist einfach, das Gerät verfügt über eine große Treffsicherheit. Die Pfefferspraypistole Jet Protector JPX ist ein hochmodernes Reizstoffübertragungsgerät der bekannten Schweizer Marke piexon. Durch die einfache Bedienung kann das Gerät auch in einer Gefahrensituation schnell und sicher ausgeführt werden. 

    Das Magazin wird auf das Griffstück aufgeschoben und das Gerät ist einsatzbereit. Es ist kein Laden oder Spannen nötig. Sobald Sie den Abzug durchziehen, wird die erste Ladung abgeschossen. Das Magazin verfügt über zwei Ladungen. Nach Abschuss der ersten Ladung, wird die zweite Ladung automatisch geladen und ist abschussbereit.  Nach dem zweiten Abschuss wird ein neues Magazin benötigt. Dank des speziellen Systems, bleibt kein Reizstoff im Gerät zurück, so dass für Sie keine Gefahr beim Austausch des Magazins oder der Verwahrung, etc. der Pfefferspraypistole besteht. 

    Das Nachladen eines neuen Magazins ist einfach und kann in Sekundenschnelle erfolgen. Ein Magazin verfügt über zwei Ladungen mit je 10 ml Inhalt. 

    Der Pfefferspraystrahl ist ein Flüssigstrahl und wird mit einer extrem hohen Geschwindigkeit von bis zu 180 m/s abgeschossen. Die Reichweite beträgt bis zu 7 m. Die Pfefferspraypistole bietet Ihnen höchste Treffsicherheit. 

    Die Pfefferspraypistole Jet Protector JPX darf in Deutschland wie jedes handelsübliche Pfefferspray zur Tierabwehr erworben werden. Es ist kein Waffenschein oder eine behördliche Registrierung erforderlich. 

     

     

  • Elektroschock

    Sogenannte Kontaktgeräte sind nur unter besonderen Bedingungen erlaubt. Ein Elektroschocker (Elektroimpulsgerät) benötigt seit dem 01.01.2011 ein amtliches Prüfzeichen der Physikalisch Technischen Bundesanstalt (PTB) gemäß Anlage 2 WaffG (5). Nur mit diesem Zeichen wird die gesundheitliche Unbedenklichkeit garantiert.

    Seit Anfang des Jahres 2012 sind Elektroschocker mit PTB Prüfzeichen in Deutschland erlaubt und somit ab 18 Jahren frei verkäuflich. Taser oder z.B. Elektroschocker als Taschenlampe getarnt sind in Deutschland verboten.

     Hier erwerben Sie nur zugelassene Elektroschocker. Wir haben uns für das zur Zeit stärkste in Deutschland zugelassene Gerät für unser sortiment entschieden.

    Gebrauch und Wirkungen des Elektroschockers POWER Max:

    • 0.5 Sekunde....ein kurzer Schlag, der bei dem Angreifer einen Muskelkrampf und einen Schrecken verursacht.
    • 1-3 Sekunden...mittlerer Schlag, der zum Fall des Angreifersund einer psychischen Erschütterung führt, wobei aber der Angreifer nach kurzem Augenblick wieder bewegungsfähig ist.
    • 4-5 Sekunden...voller Schlag, der bei dem Angreifer einen Fall, Orientierungsverlust und einen Schock für mehrere Minuten verursacht.

    Zu dem Gerät gibt es optional auch ein hochwertiges Lederholster.

    Zum Speisen des Elektroschockers sind zwei hochwertige 9V alkalische Batterien ausschließlich vom Typ Energizer zu verwenden. Ohne Gebrauch haben die Batterien eine Lebensdauer von etwa 4 Jahren.

    Wir hoffen, dass Sie diesen Elektroschocker niemals verwenden müssen und dass er Ihnen nur ein Gefühl von Sicherheit vermitteln wird. Wenn Sie POWER Max dabei haben, können Sie sicher sein, dass Sie über das richtige Mittel zur Selbstverteidigung verfügen.

  • Teleskopschlagstöcke

    Da Schlagstöcke rechtlich als Waffe gelten ist es illegal diese in der Öffentlichkeit mitzuführen. Es besteht grundsätzlich ein Führungsverbot in Deutschland. Im privatem Bereich und auf dem heimischen Boden dürfen sie aber getragen werden.Aufgrund einiger Missverständnisse sind viele Gerüchte rund um die Legalität von Schlagstöcken entstanden. Hier ein Hinweis zum Kauf von Teleskopschlagstöcken:

    Zwar ist es richtig, dass Schlagstöcke und Teleskopschlagstöcke rechtlich gesehen als Waffe gelten und in der Öffentlichkeit nicht geführt werden dürfen, jedoch können sie von Personen über 18 Jahren frei erworben werden.

    Es ist volljährigen Bürgern entgegen anderslautender Gerüchte also durchaus erlaubt, einen Teleskopschlagstock zu kaufen! (Anders bei sogenannten Totschlägern und Stahlruten!)

    Wer einen Schlagstock in einem verschlossenem Behältnis (z.B. abschließbares Handschuhfach) im Auto mit sich führt, macht sich keiner Straftat schuldig. Das Mitführen zum Zwecke des Transports im Auto ist zulässig. Es darf jedoch keine sofortiger Zugriff möglich sein.

    Das Mitführen eines Schlagstocks auf der Straße ist eine Ordnungswidrigkeit und somit keine Straftat. 

    Nach Erwerb eines Schlagstockes senden Sie uns bitte einen Altersnachweis (Kopie des Personal-Ausweises) an altersnachweis@pfefferspray.discount oder per Fax an 030 89569091

  • Heimschutz

    Wir möchten keine Ängste schüren oder Sie gar verunsichern.

    Deutschland hat einen hohen Sicherheitstandard und einen Polizeiaparat der bestens ausgerüstet ist, um allen Bürgerinnen und Bürgern Schutz zu gewähren. Versuchen Sie immer als erstes die Polizei zu rufen und den Konfiktort schnellstens zu verlassen, vermeiden Sie Nachts einsame Orte und gehen Sie der Gefahr aus dem Weg.
    Es gibt jedoch Konfliktorte, die Sie nicht ohne weiters verlassen können.

    Denken Sie an Ihre Familie, die sich noch in der Wohnung befindet oder Sie kommen am Gefahrenherd gar nicht erst vorbei. Sie werden angegriffen und können gar nicht auf die Polizei warten, weil Ihr Leben in Gefahr ist, was dann !?

    Sind Sie auf ein solche Ausnahmesituation vorbereitet? Sie können sich nicht immer verstecken!

    Unser Tipp:

    Besorgen Sie sich die wesentlichen Abwehrhilfsmittel mehrfach, denn oftmals liegen sie an einer Stelle an die Sie gerade nicht herankommen!
    Ein Beispiel: Dringt ein Krimineller im Erdgeschoß ein, so sind sämtliche Gegenstände in diesem Bereich für Sie unerreichbar.

    Einbrüche finden meist am Nachmittag oder in der Nacht statt. Wo befinden Sie sich dann und wo sind Ihre Verteidigungsgegenstände?
    Deshalb sollten Sie je ein Verteidigungsset im Schlafzimmer, im Erdgeschoss und  im Keller oder in der Garage deponiert haben.

    In Ihrem Auto werden Sie ja auch von mehreren Airbags geschützt und nicht nur von einem!

    Folgende Ausrüstung ist für die Heimverteidigung sinvoll:

    2 bis 3 Teleskop-Abwehrstöcke
    5 bis 10 Pfeffersprays
    1 großes Pfefferspray für den Objektschutz (400ml oder 750ml))
    1 Elektroschockgerät
    1 gutes Messer

    Legen Sie diese Hilfsmittel an Stellen, die der Einbrecher natürlich nicht leicht sieht bzw. findet.
    Er soll ja nicht Sie mit Ihren eigenen Waffen bedrohen können. Diese Verstecke sollten Ihnen und Ihrer Familie bekannt sein und im Notfall müssen schnell und leicht erreichbar sein.

    Sorgen Sie immer für die Einsatzbereitschaft der Utensilien!!!

    Maßnahmen für die eigene Sicherheit (Selbstschutz)

    Aufgrund der bevorstehenden Verwerfungen in unserer Gesellschaft muss  mit Übergriffen und einer deutlich erhöhten Kriminalität gerechnet werden, während gleichzeitig der Schutz durch die Polizei aufgrund von deren Überlastung abnehmen wird.

    Daher sollten Sie folgende Vorsichtsmaßnahmen treffen:

    Pfefferspray – wird von Selbstverteidigungstrainern empfohlen

    Selbstverteidigungsexperten raten als erstes zum Pfefferspray, da dies im Ernstfall unter Stress auch von Laien verwendet werden kann. Aus sicherer Entfernung – das sind hier zwei bis fünf Meter – auf den Angreifer gesprüht, ist dieser bis zu 45 Minuten außer Gefecht gesetzt. Pfefferspray ist in Deutschland zur Tierabwehr zugelassen (Der Notwehrparagraf erlaubt jedoch jegliche angemessene Maßnahmen zur Gefahrenabwehr).

    Pfefferspray hat eine Reichweite von drei bis fünf Metern und wirkt im Gegensatz zu CS Gas auch bei Personen, die unter Drogen stehen. Es ist klein und handlich und kann daher jederzeit bei sich getragen werden.

    Klicken Sie hier, um Pfefferspray zu bestellen.

    Teleskop-Abwehrstock – hilfreich, darf aber nicht mehr in der Öffentlichkeit getragen werden

    Das nächste Hilfsmittel ist der Teleskop-Abwehrstock. Dabei handelt es sich um einen Metallstock, der mit einem Ruck ausfährt und dann ca. 50 cm lang ist. Nach der letzten Verschärfung des Waffenrechts darf er aber nicht mehr bei sich getragen werden; d. h. die Verwendung ist nur im eigenen befriedeten Grundstück möglich. Daher ist der Teleskop-Abwehrstock leider nur noch bedingt zum Selbstschutz geeignet. Zur Heimverteidigung bestens geeignet!

    Klicken Sie hier, um einen Schlagstock zu bestellen.

    Die Sportschleuder – eine kleine, effektive Waffe, die abschreckt

    Eine kleine, aber effektive Waffe, die sehr bedrohlich ist und deren Treffer unangenehme Folgen haben. Mit etwas Übung kann man auf eine Entfernung von ca 20 m präzise und verheerend treffen. Die Schleuder ist klein und kann daher leicht überall hin mitgenommen werden. Wir empfehlen Modelle,  die Kugeln im Griff haben, so dass  die Munition stets griffbereit ist.

    Klicken Sie hier, um eine Schleuder zu bestellen.

    Elektroschockgerät – ein bewährtes und effektives Hilfsmittel

    Ein sehr effektives Abwehrgerät, um sich vor Übergriffen, Vergewaltigung und ähnliches zu schützen. Dieses Gerät verursacht bei Angreiferne je nach Einwirkungszeit einen starken Schlag bzw. einen Schock, der eine vorrübergehende Orientierungslosigkeit nach sich ziehen kann. Somit gewinnt man Zeit, um sich aus der Gefahrenzone zu entfernen.

    Klicken Sie hier, um einen Elektrocschocker zu bestellen.

    Gewehrarmbrust – eine präzise Waffe, um Angreifer abzuschrecken

    Trotz der Tatsache, dass es sich bei einer Armbrust um eine richtige und potentiell gefährliche Waffe handelt, darf  sie erlaubnisfrei erworben werden. Ein Waffenschein wirde nicht benötigt! Eine Armbrust ist viel einfacher als das Pfeil und Bogen zu benutzen und man kann viel präziser damit schießen. Dies wird der Tatsache geschuldet, dass der Bogen bei der Armbrust vorab gespannt wird dann einrastet und man während des Zielens die Kraft nicht aufrechterhalten muss. Somit kann man in Ruhe zielen und feuern.

    Der Umgang mit einer Armbrust ist schnell zu erlernen. Bereits nach wenigen Übungsstunden ist man in der Lage, einen Fußball auf knapp 20 Metern zu treffen.

    Klicken Sie hier, um eine Armbrust zu bestellen.